Nägler's Wandertipp

Und was machen Sie übermorgen?

Gehen Sie doch mal wandern! Lassen Sie sich von uns den Wanderrucksack packen und folgen Sie Ihrem inneren Radar. Verlaufen können Sie sich kaum. Alle Wege sind gut beschildert und wir geben Ihnen natürlich auch eine Wanderkarte mit.

Brechen Sie früh auf und wandern Sie schnurstracks durch die Weinberge in Richtung Waldrand. Hier finden Sie sicher schnell das ideale Plätzchen für Ihren ersten Stopp. Genießen Sie die Aussicht und machen Sie sich nach verdienter Ruhepause weiter auf den Weg.

Um die Mittagszeit können Sie sich dann auch schon mal ein Gläschen gekühlten Riesling (unsere Kühlmanschette ist zuverlässig ...) aus dem Rucksack genehmigen. Wir tun das auch, denn Wein macht froh und gibt Kraft. Das wusste schon Hildegard von Bingen. Sie möchten die Kirchenpäpstin besuchen? Kein Problem.

Sie erreichen die Abtei St. Hildegard zu Fuß vom Hotel aus in zweieinhalb bis drei Stunden. Immer links halten und tapfer weiter wandern durch die Weinberge! Sie können natürlich auch mit dem Auto hinfahren. Im Kloster Cafe sollten Sie sich eine der köstlichen Dinkel Nussecken schmecken lassen, die die Benediktinerinnen backen. Und Sie können in der Kloster Vinothek auch Ihren Weinvorrat auffüllen. Unser Tipp: Erst probieren!

Die Schwestern sind kundige Weinmacherinnen, schenken gerne Proben ein und beantworten (fast) alle Fragen rund ums Weinmachen und das Klosterleben.